Chronik

2022

Läuft …

2021

Erkämpft

Wir kämpfen uns durch den permanenten Wechsel der unterschiedlichsten Verordnungen und Regeln der Politik. Apropos Politik: Wir betreuen erfreulich viele Wahlkämpfe. Bis auf einmal, wo es immerhin einen Achtungserfolg gab, gewinnen unsere Kandidaten allesamt ihre Wahl und werden Bürgermeister. Über das zweite Gorus Festival im Atelier freuen wir uns dieses Jahr ganz besonders. Wir gewinnen einige sehr spannende Mittelständler als ID-Marketing-Kunden. Und wir suchen weiter Verstärkung, was in Krisenzeiten gar nicht einfach ist.

2020

Getrotzt

Im Frühjahr werden wir kalt erwischt vom ersten Corona-Lockdown. Viele unserer Klienten können nicht mehr arbeiten und beklagen enorme Umsatzeinbrüche, was auf unser Geschäft brutal durchschlägt. Wir schalten auf Überlebensmodus. Unser Ziel: Alle Gesellschaften der Gruppe und alle Arbeitsplätze erhalten. Wir entwickeln mit den Bürgermeisterwahlkampagnen und dem ID-Marketing für inhabergeführte mittelständische Unternehmen zwei neue Leistungsangebote für neue Kundengruppen. Am Ende des Jahres erreichen wir in der gesamten Gruppe alle Ziele und eine schwarze Null – für uns einer der größten Erfolge seit Bestehen.

2019

Weiterentwickelt

Die Gorus Media kommt in ihrem ersten Jahr großartig aus den Startlöchern, wir heuern neue Mitarbeiter an und professionalisieren die Medienproduktion: Die Anzahl der Personality-Websites und der G-Pub-Projekte wächst deutlich. Wir renovieren unsere eigenen Websites, um unsere neuen Leistungsschwerpunkte zu integrieren. Das erste Gorus Festival findet im Atelier in Konstanz statt. Die Positionierung von Einzelpersönlichkeiten entwickelt sich inhaltlich weiter und der zugehörige Workshop wird so stark nachgefragt wie noch nie bislang.

2018

Organisiert

Das Projektvolumen wächst weiter, an manchen Stellen wird das Team zu groß, um weiter selbstorganisiert arbeiten zu können. Wir bereiten darum eine weitere Zellteilung vor, die wir zum Jahreswechsel durchführen. Gorus Media und Gorus Campus gehen an den Start. Einer unserer Buchprofis zieht auf Mallorca und eröffnet dort unser Inselbüro. Der Orgshop übernimmt die Auslieferung der Bücher, die im Selbstverlag unserer Klienten erscheinen. Das Videostudio wird um ein Tonstudio ergänzt. Das Münchner Büro lösen wir auf. Wir finden das Gorus Atelier in Konstanz, renovieren es und nehmen es in Betrieb.

2017

Gewachsen

Das Social-Media-Management für unsere Klienten wächst. Wir entwickeln das G-Pub: Die komplette, professionelle Buchproduktion für Klienten, die im Selbstverlag publizieren wollen. In Radolfzell produzieren wir Promotion-Videos und Video-Serien. Das erste Buch mit unserem Qualitätssiegel „Gorus Certified Publishing“ erscheint.

2016

Aufgestiegen

Ein ereignisreiches Jahr: Wirtschaftlich steigen wir in eine neue Liga auf, unsere Kernleistungen werden stark nachgefragt. Der Orgshop in Moos läuft so gut wie noch nie und gewinnt Firmenkunden außerhalb der Gorus-Gruppe. Die Teams, die wir seit 2013 in Radolfzell und seit 2015 in München aufgebaut haben, werden verstärkt. Wir verdoppeln an beiden Standorten jeweils unsere Bürofläche.

2015

Umgebaut

Aus einer Firma werden drei. Zellteilung. Im Sommer eröffnen wir unseren neuen Standort München. Wir bauen die Leistungsteams entsprechend um und zum Teil neu auf.  Wir gewinnen neue, hoch qualifizierte Mitarbeiter für alle drei Firmen – gleichzeitig trennen wir uns von einigen Mitarbeitern. Das 200. Buch, an dessen Entstehen wir beteiligt waren, erscheint.

2014

Erweitert

Das Publicity Management wächst und nimmt Formen an. Gleichzeitig verändern wir unser Leistungsangebot im Bereich Verlagssuche und präsentieren uns noch stärker als Beratungsunternehmen.

2013

Ergänzt

Die Agentur ergänzt das Mooser Büro mit zusätzlichen Räumen in Radolfzell. Mit dem Kampagnenmanagement und dem Teampublishing entwickeln wir neue Leistungsangebote.

2012

Nachgefragt

Gleich vier Klienten der Agentur gewinnen Buchpreise. Die weiterentwickelte Positionierung wird stark nachgefragt und spricht sich herum. Unser Mooser Büro platzt aus allen Nähten.

2011

Ausverkauft

Unsere Klienten feiern wunderbare Projekterfolge, die Plätze 1 und 2 im Amazon-Ranking werden erreicht, mehrere Bücher unserer Klienten landen auf der Spiegel-Bestsellerliste und auf der Manager-Magazin-Bestsellerliste. Zwei der Bücher sind jeweils schon am ersten Verkaufstag ausverkauft und müssen nachgedruckt werden.

2010

Renoviert

Die Agentur gehört nach sechs Jahren wieder zu 100 Prozent Oliver Gorus und positioniert sich als Strategieberatung für Persönlichkeiten. Organisation und Abläufe entwickeln wir nochmal komplett neu. Wir erstellen integrierte Kommunikationskonzepte, Drehbücher für Promotionvideos, Websitekonzepte, Newsletterkonzepte. Unser Firmendesign wird renoviert. Einer unserer Klienten gewinnt den Preis für das beste Wissenschaftsbuch des Jahres.

2009

Verändert

Ein spannendes Jahr – mit einigen persönlichen Enttäuschungen aber vielen wirtschaftlichen Erfolgen. Die Agentur zieht nochmal um, in ein größeres und viel schöneres Büro in Moos am Bodensee. Trotz personeller Wechsel und damit verbunden einigem Sand im Getriebe wächst der Umsatz weiter und wir feiern mit unseren Klienten einige der schönsten Projekterfolge.

2008

Getragen

Wirtschaftlich geht es weiter aufwärts. Wir gewinnen namhafte Klienten, stellen weitere Mitarbeiter ein, stoßen im Singener Büro an die räumlichen Grenzen. Die Positionierungsworkshops werden zu einer tragenden Säule unseres Beratungsangebots.

2007

Umgezogen

Wir ziehen in neue Räume in Singen am Hohentwiel. Eine kleine Organisation nimmt Formen an. Und wieder gewinnen Autoren aus unserem Stall einen Wirtschaftsbuchpreis.

2006

Gewonnen

Firmendesign und Website werden überarbeitet. Am Rande der Buchmessen führen wir erstmalig die Gorus Lounge für unsere Klienten und unser Netzwerk durch. Im Herbst erscheint das Buch „Erfolgreich als Sachbuchautor“ von Oliver Gorus. Wir entwickeln unseren speziellen Text-Prozess: das Teamwriting. Einer unserer Klienten gewinnt auf der Buchmesse den Preis für das „Beste Wirtschaftsbuch des Jahres“.

2005

Ausgebucht

Wir konzipieren neue Workshops und führen Seminare für Autoren durch. Der erste Online-Workshop findet statt und ist sofort ausgebucht.

2004

Positioniert

Wir leisten viel konzeptionelle Arbeit. Die Beratung von Autoren erhält mehr Gewicht, wir entwickeln das Coachwriting. Wir positionieren die Agentur als Spezialist für Sachbuch, Fachbuch und Ratgeber für den deutschsprachigen Markt. Bei openBC (heute: XING) starten wir das Autorenforum.

2003

Verdoppelt

Die „Agentur Gorus, Engen und Berlin“ verdoppelt sich personell – von der Einzelfirma zur Zweikopffirma. Der thematische Schwerpunkt liegt noch alleine bei Wirtschaftsbüchern.

2002

Gestartet

Oliver Gorus kündigt seinen Job als Lektor in Bonn und gründet in Engen die „Agentur für Fachmedien“.

Menü